Montag, Mai 30, 2005

Frauenfüsse müssen stinken

Ich frage mich ob es an mir liegt oder an dieser Stadt. Vielleicht liegt es auch an uns Beiden. Nun kommt es ja in letzer Zeit nich häufig vor, das ich mich in die Innenstadt begebe. Und wenn, dann meist in Begleitung von Irgendwem oder Irgendwas. Nur - wenn ich mit anderen unterwegs bin passiert es nie. Sie haben es auf mich allein abgesehen. Damit ich davon erzählen kann, weil sie wissen das ich es mag, das Erzählen. Wie auch immer, heute war ich alleine in der Stadt.

Ich schätze es wenn Leute eine Motivation antreibt, die nicht so leicht zu durchschauen ist. "Man muss ja froh sein das man nicht selber so ist." nahm ich später hinter mir in der Straba wahr. "Man muss bedauern das man selber nichts so Grosses leistet." dachte ich mir. Das man nicht Tag für Tag die Welt darauf aufmerksam macht wie verrückt sie ist. Auch wenn es nur darin besteht, allen Wartenden an der Strassenbahn Haltestelle mitzuteilen das Frauen Füsse stinken müssen. Bestätigung kriegt man dafür zwar auch von 5 jährigen Jungen. Aber vorallem von kopfschüttelnden Müttern, die ihr Kind weg ziehen. Ich weiss nicht was diesen jungen Mann trieb seinen - vermutlich - Fetisch allen Passanten mitzuteilen. Ich weiss nur das es gut ist. Weil man sich dann wieder einig sein kann. In der Strassenbahn zum Beispiel. Das man froh sein muss "das man nicht selber so ist". Oder eben nicht. Stadtbekannte Verrückte is the thing.

2 Comments:

Anonymous stephani said...

bitte wieder öfters, ja?!

30 Mai, 2005 19:51  
Anonymous Anonym said...

Gueth sagt

find ich auch

you fuckin´ punk

16 Juni, 2005 20:25  

Kommentar veröffentlichen

<< Home